Home
LOGO-Wettbewerb
Grusswort T. Albig
Die Bürgerstiftung
Info Bürgerstiftung
Pressestimmen
Forum
Kontakt-Formular
Impressum

 

 

Am 11. Mai 2013 erschien ein Artikel zur Bürgerstiftung Schleswig in den Schleswiger Nachrichten. Darin heißt es:

Schleswig. "Frage nicht, was Deine Stadt für Dich tut, sondern was Du für Deine Stadt tun kannst." Diese Abwandlung des berühmten Zitats aus der Antrittsrede des ameri-kanischen Präsidenten John F. Kennedy ist das Motto für eine Institution, die demnächst auch in Schles­wig Flagge zeigen will - die Bürgerstiftung. Rund 320 davon gibt es in Deutschland, knapp zwei Dutzend in Schleswig-Holstein. Im Bundesvergleich liegt das Land also zurück, doch "das Potenzial für mehr Engagement in und für Bürgerstiftungen ist vorhanden", weiß Dr. Michael Eckstein, der Vorstandsvorsitzende der Bürgerstiftung Ahrensburg. Schließlich würden sich fast eine Million Menschen ehrenamtlich in Schleswig-Holstein betätigen.

Zum  Artikel

 

 

In der Ausgabe Nr. 19 - Herbst 2013 erschien ein Kurzportrait der Bürgerstiftung

 "Die Gründung der Bürgerstiftung Schleswig ist das Ziel unseres Engagement und unserer Initiative." so Initiator Björn-Sven Bergemann. "Wir wollen, dass das große Potenzial, das Schleswig in jeder Hinsicht hat, nicht unbeachtet oder ungenutzt bleibt. Hierbei sind alle Schleswiger Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, sich mit Ihrem Engagement, ihrer Zeit und nicht zuletzt ihrem Geld daran zu betei­ligen.

zum  Artikel

 

 

In der Ausgabe vom 29. August 2014 brachten die Schleswiger Nachrichten unter dem Titel: "Wir  wollen diese Stadt voranbringen" ein Interview mit RA Björn-Sven Bergeman über die Ziele der Bürgerstiftung.

Dort heißt es: "...Einerseits geht es darum, zunächst einen Grundstock von mindestens 50.000 € aufzubauen und nach und nach aufzustocken. ... Andererseits soll die Stiftung gezielt Spendengelder für ganz bestimmte Zwecke sammeln. Weiter heißte es: "Das wichtigste ist aber erst einmal, dass wir die Schleswiger Bürger mitnehmen und auch deren Anregungen aufnehmen - um am Ende auch gemeinsam an einem Strang zu ziehen. Denn wir alle sind Schleswig und wollen diese Stadt voranbringen. Hier gibt es so viele Menschen, die sich zum Wohl der Stadt engagieren. Die alle unter einen Hut zu bekommen wäre doch klasse. Denn die Sprüche von der sterbeneden Stadt Schleswig will keiner mehr hören. Wenn wir als Stiftung einen Teil dazu beitragenm können, dass auch junge Leute wieder sagen, dass es sich lohnt nach Schleswig zurückzukommen , haben wir sehr viel erreicht."

 

 

 

In der Ausgabe vom 30. August 2014 berichten die Schleswiger Nachrichten unter der Überschrift "Die Bürgerstiftung ist gegründet" über die Gründungsveranstaltung am Vortag und die Bestellung der Stiftungsratsmitglieder.

zum Artikel

 

 

 

 Auch im Kompass Nr. 22 (Ausgabe Herbst/Winter 2014) wurde unter der Überschrift "Gründung der Bürgerstiftung Stadt Schleswig"  über die Gründungsver-anstaltung am 29.8.2014 und die Bestellung der Stiftungsratsmitglieder berichtet.

zum Artikel

 

In der Ausgabe vom 06. September 2014 brachten die Schlesiger Nachrichten unter der Überschrift "Bürgerstiftung zufrieden mit der ersten Resonanz" einen kurzen Bericht über die ersten Reaktionen auf die Gründung der Bürgerstiftung am 29.08.2014.

 

zum Artikel

 

 

 

 In der Ausgabe vom 02. Oktober 2014 brachten die Schlesiger Nachrichten unter der Überschrift "Bürgerstiftung präsentiert sich den Schleswigern" einen kurzen Bericht über eine Informationsveranstaltung der Bürgerstiftung Stadt Schleswig  am Tag der Stiftungen - dem 01.10.2014.

zum Artikel

mehr zum Tag der Stiftungen

 

 

 

 In der Ausgabe der Schleswiger Nachrichten vom 13. Mai 2015 heißt es zu dem von der Bpürgerstiftung initiierten Logo-Wettbewerb:

 

Um sich mehr im Bewusstsein der Schleswiger zu verankern, soll die Bürgerstiftung nun ein Logo bekommen. Dazu haben die Verantwortlichen einen Wettbewerb ausgerufen. „Wir wollen dieses Logo nicht einfach aus dem Hut zaubern, sondern wir wollen eine möglichst große Auswahl haben und daher viele kreative Schleswiger motivieren, sich zu beteiligen“, sagt Bergemann. Der Stiftungsrat stellt sich ein Logo vor, das das Selbstverständnis der Bürgerstiftung – also den Gemeinschaftssinn und die lokale Verbundenheit – ebenso zum Ausdruck bringt wie die Eigenheiten der Stadt Schleswig. „Und natürlich soll es eine große Wiedererkennungskraft haben“, so Bergemann.

weiter zum Artikel

 


Bürgerstiftung Stadt Schleswig
info@Buersgerstiftung-Schleswig.de/ Tel. 04621-38233730